und kommt am Morgen des 5. Juli 2010 im neuen Gewand daher! – zumindest, was ihren Auftritt im Netz angeht.
Das neue Musen-Kleid wurde nicht in Paris, London oder New York, sondern in Bonn entworfen und ist nun prêt-à-porter. Designer ist auch in diesem Falle
Martin Pollet, dem wir, das sind KALLIOPE im Verbund mit der Redaktion und den Bernstein-Brüdern, auch an dieser Stelle recht herzlich dafür danken.

Die »Schneiderei«wird auch in den nächsten Tagen noch geöffnet sein, um das Kleid perfekt auf Kalliope abzustimmen …  sollten also von rechts oder links des Lauf- oder Lesestegs noch Anregungen kommen, wie und wo noch etwas verbessert werden könnte, ist die Werkstatt für entsprechende Hinweise sehr dankbar.
Ab dem 5. Juli heißt es also: Platz nehmen und staunen – KALLIOPE läuft wieder, in einem neuen web-Habit, gleichsam Musen-Mode 2.0 …